Die Ausrüstung

Im Sportfechten unterscheidet man aktuell drei Varianten: Florett, Degen und Säbel.

Die Varianten unterscheiden sich in der erlaubten Trefferfläche, den Regeln und den Waffen. 

Die Waffen

Das Florett

Das Florett ist eine Stoßwaffe.

  • 90 cm lange Klinge (ab U13)
  •  kleine Glocke (als Handschutz)
  •  gültige Trefferfläche (orange)
  • Angriffsrecht entscheidet über Treffervergabe
© Aldur / Wikimedia Commons
© Aldur / Wikimedia Commons

Der Degen

Der Degen ist ebnefalls eine Stoßwaffe.

  • mit Griff 110 cm lang
  •  große Glocke (als Handschutz)
  • Trefferfäche ist beim Degen der ganze Körper (orange)
  • Angriffsrecht gibt es nicht! Treffer erhält wer zuerst trifft. Treffen beide Fechter zur gleichen Zeit, so erhalten beide Fechter einen Treffer
© Aldur / Wikimedia Commons
© Aldur / Wikimedia Commons

Der Säbel

Der Säbel ist eine Hieb- und Stichwaffe.

 (wird im Verein nicht trainiert)

  • höchstens 105 cm lange Klinge.
  • eine Glocke welche die Handfläche schützt  und zusätzlich einen Bügel, der die Hand gegen Hiebe schützt.
  • Trefferfläche ist der gesamte Oberkörper, einschließlich Kopf und Arme (orange)
  • Angriffsrecht entscheidet über Treffervergabe
© Aldur / Wikimedia Commons
© Aldur / Wikimedia Commons

Schutzkleidung

die aktuellen Ausrüstungsvorschriften finden sich hier.

 

Für Neueinsteiger*innen halten wir Fechtkleidung vor, die gegen Gebühr geliehen werden kann.

 

Wer sich einkleiden möchte, hat auch die Möglichkeit, gebrauchte Kleidung zu erwerben, zum Beispiel hier.

Vereinsintern hängen an unseren Pinnwänden auch immer Angebote für gebrauchte Ausrüstung.