Herzlich Willkommen auf der Internetseite des

 

Dresdner Fecht-Club 1998 e.V. ... Dresdens erste Adresse für´s FECHTEN! 



Dresdner Fechter*innen beim Schkeuditzer Flughafenturnier

Am 13.4. fand das 18. Schkeuditzer Flughafenturnier statt.

Im Bereich der U17 vertraten sieben Dresdner Fechter*innen den Verein.

Im Herrenflorett schrammten Hendrik Dion Lenk und Patrick Wolf knapp am Einzug ins Halbfinale und belegten die Plätze 5 und 6.

Jasper Machetanz erreichte Platz 18, die jungen Fechter Alexander Strelow und Jakob Leuschke schieden in der Vorrunde aus.

 

Die Fechterinnen Clarissa Ziepel und Anuschka Tomisch belegten die Plätze 24 und 38.

 

In einem Teilnehmerfeld von 90 Startern und 67 Starterinnen eine gute Leistung, herzlichen Glückwunsch.

Drei Dresdner Teilnehmer*innen bei den Offenen Ost-Sachsen-Meisterschaften

Am 6.4. vertrat Vanessa Knapp als einzige Dresdner Fechterin im Bautzener Degenwettkampf im Bereich U13 den Verein, am Sonntag waren es Susanne Scholz und Ralph Simm, die in der Altersklasse Senioren antraten.

 

Vanessa Knapp holte dabei den 8. Platz, Susanne Scholz den 13. Platz und Ralph Simm den 34. Platz. Trainingskamerad Alexander Kropp erlangte Platz 16.

 

Das Bautzener Turnier war stark und zahlreich besetzt.

Glückwunsch an unsere Sportler*innen.

Landesmeisterschaften/ Hoppel-Poppel-Turnier

Dresdner Fechter kehren mit 11 Medaillen aus Görlitz heim

 

Nachtrag:

28. Görlitzer Hoppel- Poppel-Turnier 2019

 

Dominik Bergmann, Henry Neumann und Alban Schöbel nahmen im Herrenflorett- Jahrgang 2007/08 am Hoppel-Poppel-Turnier in Görlitz teil. Nach Vor und Zwischenrunde erreichten alle 3 Jungs den 16er Direktausscheid. Nur Dominik konnte sein 1. DA- Gefecht erfolgreich gestalten und kam unter die Besten 8 Fechter des Turniers. Am Ende belegte er einen guten 7. Platz. Henry verlor sein Gefecht denkbar knapp mit 9:10und wurde auf Grund seiner 2 sehr guten Vorrunden 9. Alban hatte im DA wenig Chancen und belegte Platz 16.

 

Die Dresdner Florettfechter*innen nahmen am Wochenende an den Landesmeisterschaften in Görlitz bzw. am internationalen Hoppel-Poppel-Turnier in Görlitz teil.

 

Am vergangenen Wochenende fanden in Görlitz zwei Wettkämpfe parallel statt. Die im Januar ausgefallenen Landesmeisterschaften für Florettfechter*innen der Altersklassen U13/U14, U17 und Senior wurden nachgeholt und fanden parallel zum planmäßig stattfindenden Hoppel-Poppel-Turnier für die jüngeren Fechter*innen im Bereich Schüler*innen statt.

Der Dresdner Fechtclub entsendete zum Schülerturnier in der Altersklasse U11/12 drei Starter, die, unterstützt von Trainer Klaus Haertter, folgende Platzierungen erreichten: Dominik Bergmann belegte Platz 7, Henry Neumann verpasste das Finale knapp und landete auf Platz 9 und Alban Schöbel erreichte Platz 16. Unsere jüngsten Wettkampffechter kämpften engagiert um jeden Treffer, und legten insgesamt passable Ergebnisse ab. Herzlichen Glückwunsch.

 

An den Landesmeisterschaften nahmen insgesamt 18 Dresdner Fechter*innen teil. Begleitet und gecoacht wurden sie von den Trainer*innen Moez Fehri, Stephan Wunderlich und Brigitte Machetanz sowie von Cara Rieger und Sten Neumann als Obleuten.

 

Im Damenflorett der Altersklasse U13/14 holte Vanessa Knapp Bronze. Mit der Startergemeinschaft Markkleeberg/ Weißwasser/ Dresden erfocht sie gemeinsam mit Ella Gamke und Merle Rosenstengel im Mannschaftskampf Gold.

 

Bei den Herren in gleicher Altersklasse holte Julien Wolf Gold, Alexander Strelow erkämpfte sich Rang 5, Liam Bretschner Rang 8 und Jakob Leuschke landete auf dem 11. Platz. Mit der Mannschaft holten die vier Jungen den 3. Platz.

 

In der Altersklasse U17 der Damen erreichte Anuschka Tomisch den 5. Platz. Clarissa Ziepel schrammte mit einem Treffer knapp am Einzug ins Finale vorbei und erreichte Platz neun. Im Mannschaftswettkampf starteten sie als Startergemeinschaft mit Emma Lippold aus Schkeuditz und belegten Platz 3.

 

Die Herren in Altersklasse U17 erreichten folgende Ergebnisse: Hendrik Lenk erkämpfte sich Bronze, Julien Wolf verfehlte das Finale knapp und landete auf Platz 9, dahinter Jasper Machetanz auf Platz 10, Patrick Wolf auf Platz 11. Liam Bretschner schnitt mit Platz 16 ab und in der Vorrunde schieden Alexander Strelow, Jakob Leuschke und Elias Linek aus. Mit diesem Starteraufgebot konnte Dresden zwei Mannschaften in die Wettkämpfe entsenden, das „ältere“ Team mit Machetanz, Wolf, Lenk, Wolf holte sich Bronze, das jüngere Team mit Bretschner, Strelow, Leuschke kam auf Platz 5.

 

Im Bereich der Aktiven Fechterinnen holten Linda Sterzik Silber und Josefine Schuhmacher Bronze, Clarissa Ziepel erreichte Platz 9. In der Mannschaft erfochten die drei Dresdnerinnen Silber.

 

Bei den Herren verfehlte Hendrik Lenk den Sieg um einen Punkt und landete auf Platz zwei, dicht gefolgt von Andreas Heller, der Bronze erkämpfte. Jasper Machetanz erreichte Platz 9, André Buhlan Rang 12, Ralph Simm Rang 14, Patrick Wolf Rang 15 und Stephan Wunderlich Rang 17.

 

Auch in dieser Altersklasse starteten zwei Dresdner Teams in die Mannschaftswettkämpfe. Das jüngere Team (Wolf, Machetanz, Lenk, Wolf) holte  gegen die starke Konkurrenz aus Schkeuditz und Radebeul Gold, das ältere Team der aktiven Freizeitfechter Heller, Simm, Wunderlich, Buhlan landete auf Platz 5.

 

Insgesamt holten die Fechter*innen des DFC drei Goldmedaillen, zweimal Silber und sechsmal Bronze, ein durchaus zufriedenstellendes Ergebnis.

 

Die Sportler*innen unterstützten sich gegenseitig mit Tipps und Anfeuerungsrufen, Alt wie Jung verfolgten die Gefechte der Teamkamerad*innen am Bahnende. Auch die mitgekommenen Eltern waren aktive Zuschauer*innen.

 

Unser Dank gilt dem FSV Görlitz e.V., der als Ausrichter des Doppelwettkampfes keine Mühen gescheut hat und in guter Organisation für alle Fechter*innen einen reibungslosen Ablauf der Wettkämpfe ermöglichte, sowie den mitgereisten Kampfrichter*innen, die die Gefechte jurierten.

mehr lesen

Challange Wratislavia

Am Wochenende fand in Breslau die „42. Challenge Wratislavia“ statt. Bei den Großen (U15) belegte Julien Wolf einen guten 41., Liam Bretschner den 145. und Jakob Leuschke den 208 Platz., bei einem Teilnehmerfeld von 229 Fechtern. 

In der Altersklasse U13 konnte Alexander Strelow ein Achtungszeichen setzen. Durch eine fehlerfreie Vorrunde erfocht er sich ein Freilos für den 256er Direktausscheid. Sein Auftaktgefecht gegen den Briten Noah Goryn gewann er mit 10:8, den 64er Ausscheid entschied er mit 12:7 gegen Dawid Jeglinski aus Polen für sich. Im Anschluss musste er sich jedoch dem Niederländer Michael Dijkstra geschlagen geben und erreichte somit einen sehr guten 17. Platz, bei 278 Teilnehmern. Bei den Mädchen belegte Vanessa Knapp (DFC) einen guten 78. Platz, bei 220 Teilnehmern.

Vielen lieben Dank an Rico Fankhänel vom FC Oelsnitz + Unterstützer für tolle Betreuung.

Dresdner Fechter beim Leipziger Degenturnier

Beim Leipziger Degenturnier nahmen die DFC Fechter Susanne Scholz und Ralph Simm teil. Susanne konnte in den beiden Vorrunden insgesamt drei Gefechte für sich entscheiden und mußte dann im 16er Direktausscheid gegen die starke Erfurterin Marike Wegener fechten. 
Susanne kämpfte in diesem Gefecht und konnte einen 11:14 Rückstand in einen 15:14 Sieg drehen ! Nach einer 15:9 Niederlage gegen die Berliner Fechterin Valerie Hörmann war dann im 8er Direktausscheid Schluß. Platz 8 für Susanne. Herzlichen Glückwunsch. Ralph Simm konnte bei den Herren in beiden Vorrunden insgesamt vier Siege erringen, zwei Gefechte gingen außerdem denkbar knapp erst nach Verlängerung verloren. Im 16er Direktausscheid ging es dann gegen Felix Stephan vom FC Leipzig. Nach einem anfänglichen 0:8 Rückstand fand Ralph zunehmend besser ins Gefecht, konnte den Rückstand aber nicht mehr aufholen. Endstand 15:8. Platz 12 in der Endabrechnung. 
Erwähnenswert ist noch der zweite Platz unseres Trainingspartners Alexander Kropp vom FC Oelsnitz.
Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmenden.
mehr lesen

Wir sind Zentrum für Nachwuchsleistungssport des Deutschen Fechter-Bundes und Landesleistungsstützpunkt Fechten in Dresden

 

Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf ein Treffen im Club.